pexels-photo-3

Organscreening

Teilen Sie diesen Artikel:

Bei dieser ausführlichen Untersuchung der fetalen Anatomie wird ihr Baby systematisch untersucht. Es wird die zeitgerechte Entwicklung festgestellt, sowie die Funktion der Plazenta beurteilt. Sie wird idealerweise zwischen 20. und 22. SSW durchgeführt, da in diesem Zeitraum die Organe ausgebildet und gut darstellbar sind. Unter bestimmten Umständen steht Ihnen diese Untersuchung als Krankenkassenleistung zu (wenn[…]

NIPT

Nichtinvasive Pränataldiagnostik

Teilen Sie diesen Artikel:

Der Nichtinvasive Pränatal-Test (NIPT) stellt eine der aktuellsten Entwicklungen in der Schwangerenvorsorge dar. Durch eine einfache Blutentnahme bei der werdenden Mutter kann mit einer sehr hohen Sicherheit das Risiko für das Vorliegen einer Trisomie 21, 13 oder 18 (sowie für weitere Auffälligkeiten wie z.B. die Monosomie X, das sog. Turner-Syndrom) erkannt werden. Ab der 12.[…]

Projekt1.qxd

Mutterschaftsvorsorge-Richtlinien

Teilen Sie diesen Artikel:

Nachdem wir bei Ihnen eine Schwangerschaft festgestellt haben, erfolgt nun eine Reihe von Untersuchungen. Frauenärztliche Untersuchung Diese wird zunächst in ca. 4-wöchigem Abstand und später, angepasst an den Schwangerschaftsverlauf, in kürzeren Intervallen durchgeführt. Bei der Erstuntersuchung erfolgt neben einer ausführlichen Anamnese die Untersuchung von Scheide und Gebärmutter. Die folgenden Untersuchungen werden bei den Vorsorgeterminen regelmäßig[…]

HERZ+AORTA DOPPLER

Fetale Echokardiographie

Teilen Sie diesen Artikel:

Angeborene Herzfehler gehören zu den häufigsten Fehlbildungen. Das Spektrum geht von relativ harmlosen Befunden bis hin zu schweren Formen, die einer Therapie durch Kinderkardiologen unmittelbar nach der Geburt bedürfen. Sie können auch ein Hinweis darauf sein, dass weitere Fehlbildungen vorliegen. Bei der fetalen Echokardiographie wird das Herz mittels hochauflösendem Ultraschall, einschließlich der zu- und abführenden[…]

man-person-cute-young

Warum Pränataldiagnostik?

Teilen Sie diesen Artikel:

Liebe Eltern, liebe Patientin, wenn es eine Konstante in der Geschichte des biologischen Lebens gibt, dann ist es die Weitergabe des eigenen Erbgutes. Wir Menschen, aber auch alle anderen Lebewesen geben Ihre Gene weiter. Diesen ersten Schritt haben Sie erfüllt. Nun stehen noch ein paar Monate der Schwangerschaft an, bevor Sie Ihre süße wertvolle “Ko-Produktion”[…]

Frühe Fehlbildungsdiagnostik

Früher Fehlbildungsausschluss

Teilen Sie diesen Artikel:

Das eigentliche Organscreening findet zwischen 18.-22. SSW statt. In manchen Fällen (auffällige Ergebnisse im Ersttrimesterscreening oder hohes Sicherheitsbedürfnis der werdenden Eltern) kann bereits eine frühere Untersuchung vorgeschaltet werden. Mit der im Gynaekologikum vorhandenen apparativen Ausstattung können bereits ab der 16. SSW Fragestellungen eingehender beantwortet werden. Ihr Gynaekologikum – Team

Doppler

Doppler-Sonographie

Teilen Sie diesen Artikel:

Mit dieser Technik kann die Bewegung von Flüssigkeit dargestellt werden, so dass man sie sich für die Darstellung von Blutströmungen zunutze macht. So kann z.B. die Funktion des Mutterkuchens beurteilt werden oder aber Blutflussmuster in bestimmten Gefäßabschnitte analysiert werden. Bei bestimmten Konstellationen (z.B. Schwangerschaftsdiabetes, Wachstumsrückstand des Kindes, Schwangerschaftsvergiftung) wird ihr Frauenarzt Sie für eine Doppler-Untersuchung[…]